Lieferzeiten und -kosten

Bestellwert (netto)
Versandkosten (netto) Versandkosten (brutto)
von 0 EUR bis 199,99 EUR 8,90 EUR 10,59 EUR
ab 200,00 EUR (außer Maschinen, Rollwagen und Flight Cases) keine Frachtkosten keine Frachtkosten

1-2-Kammer-Maschinen, Rollwagen und Flight Cases

39,90 EUR 47,48 EUR
3-Kammer-Maschinen und Softeismaschinen 49,90 EUR 59,38 EUR

 

Lieferzeiten: 1-3 Werktage (innerhalb Deutschlands, ohne Inseln):

Die Lieferzeit beginnt

  1. bei Zahlung per Vorausüberweisung am Tag nach der Zahlungsanweisung durch den Kunden
  2. bei Zahlung bis 13:00 Uhr des Bestelltages auf Rechnung, per Lastschrift, per Nachnahme, per SOFORT-Überweisung, per PayPal und per Amazon-Payments noch am Tag der Bestellung
  3. bei Zahlung nach 13:00 Uhr des Bestelltages auf Rechnung, per Lastschrift, per Nachnahme, per SOFORT-Überweisung, per PayPal und per Amazon-Payments am Tag nach der Bestellung
  4. bei Zahlung per Santander-Ratenkauf beginnt die Lieferzeit erst, wenn wir die Bestätigung der Santander-Bank über die Finanzierung erhalten haben.

 

  • Die Lieferfristen enden mit dem Ablauf des letztes Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.
  • Ca. 80 % unserer Sendungen erreichen den Empfänger schon am nächsten Werktag.
  • Expresskosten auf Anfrage: Tel.: 0421-1651-2700 oder per E-Mail: info@unverfroren.de

 

Kosten bei Bestellungen aus dem Ausland

  • Bitte fragen Sie vor dem Kauf nach unseren fairen Versandkonditionen (Customers from foreign countries please ask for our fair shipping prices).
  • Beim Kauf innerhalb der EU und einer gewünschten umsatzsteuerbefreiten Rechnung bedarf es der steuerlichen Identifikationsnummer vom Käufer.

 

Sonstiges

  • Sämtliche Anlieferungen verstehen sich frei Bordsteinkante. Im Falle von zusätzlich anfallenden Kosten für den Transport auf Grundstücke und in Gebäude gehen diese zu Lasten des Empfängers. Zufahrtsbeschränkungen und ein damit evtl. verbundener Zeitmehraufwand bei der Anlieferung, muss vom Käufer getragen werden.
  • Für gewerbliche Kunden gilt: Der Empfänger hat sich umgehend bei Anlieferung davon zu überzeugen, dass keine Transportschäden vorliegen. Sollten Transportschäden aufgetreten sein, ist dieses sofort beim Frachtführer anzuzeigen. Der Frachtführer hat den Transportschaden schriftlich in den Frachtpapieren festzuhalten. Später reklamierte Transportschäden können wir leider nicht mehr akzeptieren.